Naturnagelverstärkung nicht bei Nagelpilz

Schöne Nägel werden RealitätDie Verstärkung der natürlichen Fingernägel ist ein gutes Mittel, um schwache Nägel zu stärken und gleichzeitig Rillen, Riefen, Grübchen und Verfärbungen darunter zu verstecken. In einem Fall sollte das Aufbringen künstlicher Fingernägel allerdings vermieden werden: bei Nagelpilz. Während bei anderen Beeinträchtigungen der Finger- und Fußnägel eine Naturnagelverstärkung durchaus sinnvoll und hilfreich sein kann, sollte sie bei Nagelpilz möglichst nicht in Betracht gezogen werden. Sie könnte mehr Schaden verursachen und eine Ausbreitung der Erkrankung zudem begünstigen.

Bei Nagelpilz, auch Nagelmykose genannt, handelt es sich um eine Infektion der Nägel mit Dermatophyten, Hefepilzen oder auch Schimmelpilzen. Sie äußert sich zumeist durch Glanzlosigkeit der Nägel verbunden mit weiß-gelblichen Verfärbungen am Nagelrand oder Flecken im Nagel. Auch eine Verdickung der Nagelplatte ist sehr häufig zu beobachten. Eine Übertragung erfolgt durch direkte oder indirekte Schmier- oder Kontaktinfektion, z. B. in der Sauna oder im Schwimmbad, aber auch über Schuhe, Strümpfe und andere Textilien. Besonders wohl fühlt sich der Nagelpilz an feucht-warmen Orten, wo er sich schnell ausbreiten kann. Zumeist reicht eine lokale Behandlung mit Salben und speziellen Nagellacken aus, die sich allerdings über mehrere Wochen hinziehen kann.

Da bei einer Naturnagelverstärkung eine künstliche Substanz auf den Nagel aufgebracht wird und diesen vollständig bedeckt, wäre eine Behandlung des mit Nagelpilz erkrankten Nagels nicht mehr möglich. Dieser könnte sich unter dem künstlichen Fingernagel weiter ausbreiten, was durch die dort vorherrschenden warmen Temperaturen zusätzlich begünstigt werden würde. Auf eine Verstärkung des natürlichen Fingernagels oder Fußnagels sollte bei einer Pilzinfektion deshalb unbedingt verzichtet werden, insbesondere während der Behandlung. Ist die Behandlung beendet und der Nagelpilz beseitigt, kann der Nagel wieder wie gewohnt modelliert und verstärkt werden.